Accessability Links
Subsectors

Baubranche setzt Kurs auf Digitalisierung

16 Jan 2018

Digitalisierung – ein Wort das aktuell in aller Munde ist. Ob Befürworter oder Kritiker, fest steht: Die Welt wird digital. So öffnet auch das Baugewerbe allmählich die Tore und geht der digitalen Transformation mit ersten Schritten entgegen. Dies besagt die Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“, die in Zusammenarbeit der Telekom mit techconsult entstand. Dabei wurden im vergangenen Jahr rund 2.000 mittelständische Unternehmen befragt, wie sie mit dem Thema Digitalisierung umgehen. Resultat für die Baubranche: Rund ein Drittel (31 %) setzt sich aktiv mit dem Thema auseinander und integriert es in die täglichen Arbeitsprozesse. Gegenüber den 19 % aus dem Vorjahr wird Bauen also zunehmend digital. 

 

Das verdeutlicht auch der Digitalisierungsindex, welcher den digitalen Status Quo abbildet. Während dieser branchenübergreifend durchschnittlich bei 54 von 100 Punkten liegt, hat sich der Index im Baugewerbe im letzten Jahr um drei Punkte verbessert und ist auf 49 Punkte gestiegen. Besonders im Bereich der Kundenbeziehungen fördert die Bauwelt schon heute eine digitale Pflege. So setzen viele Unternehmen auf die Möglichkeit, ihr Produktportfolio digital abzubilden und fokussieren sich auf neue mobile Anwendungen, um Anfragen schneller empfangen und bearbeiten zu können. Ein weiterer Fokusbereich ist laut Studie die Baudokumentation. So werden viele Mitarbeiter auf der Baustelle mit Smartphones und Laptops ausgestattet, um jederzeit Zugriff auf Baupläne oder Kundeninformationen zu haben und somit die Erreichbarkeit auch außerhalb des Büros zu gewährleisten. 

 

Fazit: Im Vergleich zu anderen Branchen gehört die Bauwelt zwar nicht zu den absoluten Spitzenreitern in Sachen digitale Transformation, aber dennoch investieren bereits rund 45 % in digitale Projekte und setzen so allmählich zur Aufholjagd an. 


Klicken Sie hier, um Jobs anzuzeigen, die derzeit im Bereich Built Environment verfügbar sind.