Accessability Links
Subsectors

Drohneneinsatz im Lagerhaus

18 Apr 2018

Geodis und Deltadrone werden nach ca. 3 Jahren Entwicklungsphase Ende des Jahres 2018 eine Drohne auf den Markt bringen, welche es ermöglicht, eine vollautomatisierte Lagerbestandsführung außerhalb der regulären Arbeitszeiten vorzunehmen. 

 

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: weniger Risiko für die Mitarbeiter, welche die teilweise riskante Arbeit den Drohnen überlässt. Natürlich werden auch die Kosten gesenkt. Schließlich wird für die zeitintensive Aufgabe keine Arbeitskraft mehr verbraucht. Weitere Vorteile sollen eine Produktivitätssteigerung und eine größere Zuverlässigkeit im Lagerbestand sein.
Das System wird außerdem für viele Unternehmen interessant, da kaum Anpassungen vorgenommen werden müssen, wenn diese Drohnen verwendet werden sollen. Die sogenannte „Plug- and- Play“ Lösung sorgt genau dafür, denn sie ist mit allen Warehouse-Management-Systemen (WMS) kompatibel.

 

Die Quadcopter Drohne besitzt vier hochauflösende Kameras, welche in der Testphase unter anderem auch an schlechte Lichtverhältnisse und die Auswirkungen auf die Bilderfassung durch Kunststofffolien angepasst wurden. Sie verfügt über eine Indoor- Geoortungstechnologie und arbeitet mit einem bodengestützten Roboter der über eine Batterie mit der notwendigen Energie für die Navigation versorgt wird. 

 

Wie gut die Drohnen außerhalb der Testsbereiche funktionieren wird Geodis in seinen eigenen Lagern testen. Bis die neuen Helfer in Produktion gehen und dann für Unternehmen zur Verfügung stehen, könnten also schon einige Kinderkrankheiten des Systems beseitigt worden sein.