Accessability Links
Subsectors

ThyssenKrupp stellt den ersten seillosen Aufzug vor

31 Jul 2017
Die Konzerntochter ThyssenKrupp Elevators hat nach dreijähriger Entwicklungszeit in Rottweil mit „Multi“ den ersten Aufzug ganz ohne Seil vorgestellt.

„Wir haben die Konzepte des Transrapid und des Paternosters kombiniert“, sagt Andreas Schierenbeck, Vorstandsvorsitzender von Thyssenkrupp Elevator. Die Systeme sind „vergleichbar mit einem U-Bahn-System im Gebäude“ meint der Hersteller. Sie können bis zu 1.000m am Stück schaffen und bis zu 8 Passagiere aufnehmen.

Die neue Entwicklung soll erstmals im 140 m hohen Berliner East Side Tower eingebaut werden. Real-Estate-Chef Coen van Oostrom freut sich bereits als Partner von Thyssenkrupp die ersten Multi-Aufzüge in seinem Immobilienprojekt zu installieren „Das Gebäude entsteht nahe der Mercedes-Benz-Arena und der Warschauer Straße und hat das Potenzial, ein neuer Orientierungspunkt der Berliner Skyline zu werden.“

Der neue Aufzug ist aber nicht nur in der Lage schneller größere Höhen zu überwinden, das System spart auch einiges an Platz im Gebäude. ThyssenKrupp Vorstand Schierenbeck: „Multi ist der Schlüssel zum Umbruch in der Aufzugsindustrie.“